Anzahl der Studenten in Deutschland auf Rekordniveau

Laut einer Studie des Statitschen Bundesamts zum Wintersemester 2017/2018, ist die Zahl der Studierenden auf dem höchsten Stand aller Zeiten.
Somit sind 2.847.821 Studenten an deutschen Hochschulen eingeschrieben, ca. 40.800 mehr als im letzten Jahr, was einem Anstieg von ca. 1,43 % entspricht.

Zum Vergleich: Vor 5 Jahren waren es noch knapp 2,5 Millionen und im Semester 2000/2001 waren es ca. 1,8 Millionen. Seit der Jahrtausendwende sind dementsprechend ca. 58% mehr eingeschrieben.

Wie kommt es zu diesem Anstieg? Ganz einfach – immer mehr Abiturienten entscheiden sich für das Studium. Im Jahr 2000 entschied sich nur jeder Dritte für das Einschreiben in eine Hochschule, jetzt sind es 56%.

Der Frauenanteil liegt hier bei 48,5%, womit sich die Verteilung zwischen männlichen und weiblichen Studenten immer weiter ausgleicht. Zum Semester 2000/2001 waren es noch 46,1% Frauen.

Gesamtanzahl der Studierenden in Deutschland (im jeweiligen Wintersemester)

Studenten in Deutschland auf Rekordniveau

Quelle: Statitisches Bundesamt ( Ergebnisse der Hochschulstatistik zu Studierenden und Studienanfänger/innen | Windersemester 2017/2018

Das könnte Dich auch interessieren...