12 m² Mikro-Apartment in Paris

Wie in jeder Metropole, sind auch die Mietpreise in Paris sehr hoch. Daher macht ein kleine Wohnung mit einer geringen Quadratmeterzahl als einzelne Person mehr als Sinn.
Trotz ihrer geringen Größe, bietet dieses Mikro-Apartment im Herzen der Stadt viel Raum, dank einer intelligenten Gestaltung.

kleines 12 m2  Apartment in Paris im Video

Video von „Kirsten Dirksen“
Das ausziehbare Bett kann gleichzeitig auch als Sofa genutzt werden, also eine 2-in-1 Lösung.

Viel Stauraum wird mit der Wohnwand geboten. Hier werden verschiedene Haushaltsgegenstände, wie der Staubsauger, untergebracht. Ebenfalls ist der Warmwasserboiler dort untergebracht.

Küche auf einer höher gestellten Plattform

Eine Stufe höher befindet sich die Küche, die auf einer Plattform gebaut wurde. Diese geniale Konstruktion erlaubt es den Platz optimal auszunutzen, denn unter der Küche befindet sich der Stauraum für das ausziehbare Bett. Auf diese Weise schafft man durch verschiedene Ebenen mehr Raum in diesem Mikro-Apartment. Daher werden auch die Stufen auf die Küchenplattform als Schubladen genutzt, um die Kissen ordentlich zu verstauen.

Die Trennwand zwischen der Küche und dem Wohn- und Schlafbereich bietet Möglichkeiten, um Gegenstände unterzubringen. Gleichzeitig kommt genug Licht vom Fenster der Wohnung bis zur Küche.

Für ein Apartment mit nur 12 m2 ist die Einbauküche groß und bietet viel Platz zum zubereiten. Man findet hier einen Kühlschrank, Herd mit zwei Flächen, die Spüle samt Spülschrank und eine Microwelle inklusive Ofenfunktion

Badezimmer

Das kombinierte Badezimmer  („Douche à l’italienne“) ist typische für kleine Wohnungen. Dusche und Toilette liegen direkt nebeneinander, so wird Platz gespart. Anders als beispielsweise in der 8 m2 Wohnung in Tokio, gibt es noch Platz für einen Duschvorhang, somit bleibt alles halbwegs trocken.
Außerderhalb des Badezimmers wurde das Waschbecken platziert, da es im Badezimmer keinen Platz mehr hierfür gab. Eine lichtdurchlässige Wand trennt die Küchespüle vom Waschbecken, so hat man nicht das Gefühl, sich in der Küche die Hände oder das Gesicht zu waschen.
Clever ist auch der drehbare Spiegel.

Das könnte Dich auch interessieren...